Facebook. Nur noch eine Farce.

Das bedeutendste Sammlungsobjekt des Naturhistorischen Museums in Wien und zugleich einer der berühmtesten archäologischen Funde der Welt ist die ca. 29.500 Jahre alte Venus von Willendorf.

Facebook hat ein Foto der Venus von Willendorf in den letzten Wochen mehrfach als “unangemessen” gesperrt. Eine Künstlerin hatte die Aufnahme zuvor vier Mal auf Facebook hochgeladen. Diese Abbildung wurde von dem inzwischen offenbar zur Gänze von kulturfremden Schichten kontrollierte Soziale Netzwerk als „gefährlich pornografisch“ zensiert. Man könnte fast vermuten, hier sind amerikanischer Puritanismus und orientalischer Unterdrückungswahn eine unheilige Allianz eingegangen.

Wenn Sie moralisch gefestigt sind, können Sie bei der Suchmaschine Google den Begriff “Venus von Willendorf” eingeben, mehr als 700.000 Fundstellen lassen Sie an der fraglos gefährlichen Verwerflichkeit der Figur teilhaben.

Meldung auf The Art Newspaper dazu.

Eintrag Venus von Willendorf auf Wikipedia

Gefährliche Pornografie im Internet: Was Sie zu sehen bekommen, wenn Sie bei Google nach der Venus von Willendorf suchen.

Kommentare

  1. Hans Wulsten

    Ich hatte ein Foto gepostet, daß meine 18jährige Tochter von einer weiblichen Statue in den Ruinen des antiken Rom gemacht hat. Eien Steinstatue OHNE Kopf.

    Wurde sofort gesperrt.

Kommentare sind geschlossen.