Schlagwort-Archiv: Faschismus

Weibliche Beschneidung? Ja warum denn nicht?

“Die Beschneidung der Frau im Islam besteht darin, dass die Klitorisvorhaut entfernt wird. Dies, weil der Gesandte (sas) unter anderem im Hadîth von Umm ‚‘Atyyah den Einschnitt so definiert. Eine Frau nahm die Beschneidungen der Frauen in al-Madîna vor, so sagte der Prophet (sas) zu ihr: «Schneide nicht darüber hinaus (Vorhaut), denn dies ist besser/vergnüglicher für die Frau und dem Mann lieber» [4, 5]”

“Der Gesandte definiert” – ja wenn das so ist! Dann hat das seine Richtigkeit, keine Frage. Sie sagen: “Solche Positionen haben nichts mit dem Islam zu tun!” ? Richtig, ich vergaß. Eigentlich hat ja gar nichts mit dem Islam zu tun, außer Liebe und Barmherzigkeit. Und außerdem muss die Religionsfreiheit respektiert werden. Zu der gehört aber außer dem Tragen von Kopftüchern bis zu den Fußknöcheln nun einmal auch die Beschneidung der Frau. So hat es der Gesandte definiert, und wer wolle an dessen Worten zweifeln? Lesen Sie weiter.

 

 

Geschichtsklitterungen.

Von Hans Wulsten

“Der Begriff setzt sich aus dem Nomen Geschichte, das hier für historische Ereignisse steht und Klitterung zusammen, das auf das Verb klittern zurückzuführen ist. Laut dem Deutschen Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm geht dieses auf klütern zurück, was in etwa beflecken oder klecksen bedeutet.”

Nun haben wir den 75. Jahrestag der Hinrichtung der Geschwister Scholl. Da würde ich gerne darstellen wie ich die Erinnerung an die Erinnerung wahrnehme.

Noch in meiner Schulzeit galten Hans und Sophie Scholl und ihre Mitstreiter als große Vorbilder. Ich weiß nicht mehr ob es Pflicht war über die Weiße Rose zu lesen, aber zumindest haben wir das in der Schule ausführlich durchgenommen. Ich habe es dann, wie üblich, zusätzlich vertieft.